Letzte Beiträge

Zeltlager der Jugendfeuerwehr Karlsruhe

Gute Kameradschaft, starker Zusammenhalt und die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen sind wichtige Aspekte bei der Feuerwehr. Das konnten auch die Jugendlichen der Jugendfeuerwehren sämtlicher Abteilungen während des diesjährigen Zeltlagers der Jugendfeuerwehr Karlsruhe, in der Zeit vom 30.07.bis 06.08.2022, miterleben. Mit dabei waren auch vier Jugendliche und zwei Betreuerinnen aus unserer Abteilung. Mit viel Gepäck und jeder Menge Vorfreude machten sie sich am Samstagmorgen auf den Weg zum Messplatz, wo sich rund 70 Jugendliche und 25 Betreuer verschiedenster Abteilungen trafen. Von dort aus starteten alle gemeinsam mit elf Mannschaftstransportwagen als Kolonne in das 250 km entfernte Münnerstadt in Bayern. Dort wurden die Zelte auf einem großen Zeltplatz aufgeschlagen, Feldbetten aufgebaut und alles für die kommende Woche eingerichtet. Während des gesamten Aufenthaltes sorgten einige Ausflüge und ein abwechslungsreiches Programm auf dem Zeltplatz für Unterhaltung und jede Menge Spaß. Der Sonntag startete mit einem feierlichen Eröffnungsgottesdienst, danach sorgten Lagerspiele rund um die Feuerwehr für gute Laune. Bei einer Wanderung am nächsten Tag, auf der entlang des Weges einige Rätsel auf die Jugendlichen warteten, konnten die Mädchen und Jungen die Gegend rund um Münnerstadt kennenlernen. In den folgenden Tagen sorgten vor allem der Besuch im Schwimmbad und der Ausflug in einen Kletterpark für große Begeisterung unter den Jugendlichen. Natürlich durfte auch ein Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Münnerstadt nicht fehlen. Die Kameradinnen und Kameraden aus Bayern weckten bei einer Führung durch das Feuerwehrhaus die Neugierde der Jugendlichen und sorgten vor allem durch die Vorstellung ihrer Fahrzeuge, darunter ein Löschgruppenfahrzeug, eine Drehleiter mit Korb, ein Tanklöschfahrzeug, ein Rüstwagen, ein Gerätewagen, ein Vorausrüstwagen und ein Kommandowagen, für leuchtende Augen bei allen Besuchern aus Karlsruhe. Ein besonderes Highlight für die Jugendlichen aus unserer Abteilung bot eine Stadtrally durch Münnerstadt. Durch fleißiges Rätseln, genaues Beobachten und mit ganz viel Teamwork, schafften es die Jugendlichen aus Wolfartsweier sich gegen die restlichen Abteilungen durchzusetzen und den Wanderpokal zu gewinnen. Schließlich gab es dann noch einen Abschluss der besonderen Art für unsere Jugendlichen: Am letzten Abend durften sie Nachtwache halten. Ausgerüstet mit der Jugendfeuerwehruniform sowie Handfunkgeräten und jeder Menge Aufregung im Gepäck, machten sie sich immer zu zweit auf den Weg, um auf dem Zeltplatz nach dem Rechten zu sehen, den Bereich um das Zeltlager herum zu bewachen und ein Auge auf das Lagerfeuer zu werfen, welches am ersten Tag entzündet wurde und bis zur Abreise dauerhaft brannte. Nach dem Abbau am Sonntagmorgen und einer aufregenden Woche machten sich alle wieder müde, aber sehr zufrieden und voller neuer Erfahrungen auf den Rückweg nach Karlsruhe.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 25/2022

Am Donnerstag, den 25.08.2022, kam es am Morgen zu einem großen Lagerhallenbrand in Ettlingen. Viele Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren sowie der Berufsfeuerwehr waren bereits mehrere Stunden im Einsatz, um das Feuer zu kontrollieren und den Brand zu löschen, als uns am Mittag eine Alarmierung zur Überlandhilfe erreichte. Am Einsatzort wurden dringend weitere Einsatzkräfte, vor allem Atemschutzgeräteträger, zur Unterstützung der Kräfte vor Ort benötigt. Gegen 14 Uhr machten wir uns dann mit unserem Löschgruppenfahrzeug und sechs Atemschutzgeräteträgern auf den Weg nach Ettlingen. Dort waren wir mehrere Stunden im Einsatz, haben Glutnester gelöscht und die Lagerhalle von weiterem Brandmaterial befreit, um weitere Brandherde zu vermeiden. Gegen 17 Uhr erreichten wir dann alle wohlbehalten wieder unser Gerätehaus.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 24/2022

In der Nacht vom 15.08.2022 wurden wir um 00:30 Uhr zu einem PKW-Brand auf der BAB 8 zusammen mit der Berufsfeuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle mit unserem Löschgruppenfahrzeug war zunächst kein Feuer sichtbar. Nach der Erkundung unseres Gruppenführers und dem Einsatz einer Wärmebildkamera stellte sich heraus, dass im Motorraum ein Kabel schmorrte. Mithilfe einer Kübelspritze konnte unser Angriffstrupp den entstehenden Kabelbrand zügig löschen und ein Ausbreiten des Feuers auf den gesamten PKW konnte somit verhindert werden. Abschließend klemmten wir gemeinsam mit dem ADAC die Batterie ab und fuhren wieder unser Feuerwehrhaus an.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 21, 22/2022

Nachdem es in den vergangenen Tagen bereits mehrere Waldbrände in Karlsruhe gab, kam es auch am Mittwoch, den 10.08.2022, erneut zu einem Brand im Hardtwald. Um das Feuer unter Kontrolle zu bringen, wurden große Mengen Wasser benötigt, weshalb wir zur Sicherstellung der Wasserversorgung mit unserem Tanklöschfahrzeug unterstützend hinzugerufen wurden. Gemeinsam mit weiteren Tanklöschfahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren besetzten wir den Bereitstellungsraum am Parkplatz gegenüber des Wildparkstadions.


Als es jedoch nach ca. einer Stunde zu einem weiteren Flächenbrand in Neureut kam, wurde unser TLF zusammen mit weiteren Löschfahrzeugen zu diesem Brand alarmiert. Auf der Anfahrt war schon eine große Rauchsäule sichtbar. Der bereits ausgedehnte Flächenbrand forderte direkt nach dem Eintreffen sofortiges Handeln unsererseits, um das Feuer zu kontrollieren. Gemeinsam mit einem Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Neureut begannen wir direkt mit der Brandbekämpfung mittels Wasser, um die Ausbreitung auf das angrenzende Waldgebiet zu verhindern. Im weiteren Verlauf trafen weitere Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hagsfeld und der Berufsfeuerwehr ein, um den Brand mit vereinten Kräften und unter Zuhilfenahme mehrerer Waldbrandpatschen sowie großen Mengen an Wasser einzudämmen und zu bekämpfen. Nach der erfolgreichen Brandbekämpfung fuhren wir wieder unser Gerätehaus an und säuberten unser Fahrzeug und die eingesetzten Gerätschaften.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 19/2022

Am Nachmittag des 04.08.2022 kam es zu einem großen Flächenbrand in Ettlingen Bruchhausen. Um genügend Wasser an der Einsatzstelle zur Verfügung zu stellen, wurden weitere Kräfte aus dem Stadtgebiet als Unterstützung nachgefordert. So erreichte auch uns um 16:53 Uhr eine Alarmierung zur Überlandhilfe. Drei unserer Feuerwehrleute machten sich daraufhin mit unserem Tanklöschfahrzeug, beladen mit 3000 Liter Wasser, auf den Weg nach Bruchhausen. Dort versorgten wir die Einsatzkräfte durch einen Pendelverkehr mit insgesamt 18000 Liter Wasser, indem der Tank des TLF immer wieder gefüllt, zur Einsatzstelle gefahren und ein anderes Löschgruppenfahrzeug damit versorgt wurde. Auf diese Weise konnte das Feuer kontrolliert und nach einigen Stunden vollständig gelöscht werden.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 18/2022

Am Donnerstag, den 04.08.2022, wurden wir gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr zu einem PKWBrand auf der BAB 8 alarmiert. Schon von Weitem war der aufsteigende Rauch sichtlich erkennbar. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Kleintransporter brannte. Sofort begann unser Angriffstrupp, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, mit dem Löschen des Fahrzeuges. Nach einiger Zeit, bei fast 40 Grad Außentemperatur, konnte der Transporter erfolgreich gelöscht werden und alle Beteiligten blieben unverletzt.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 17/2022

Am Mittag des 03.08.2022 wurden wir gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 8 alarmiert. Dort fanden wir einen PKW vor, der in einen LKW geprallt war. Im Kleinwagen war bei unserem Eintreffen noch eine Person eingeschlossen. Mittels hydraulischen Rettungsgeräts konnte die Person von der Berufsfeuerwehr befreit werden und anschließend selbstständig das Auto verlassen. Der Rettungsdienst übernahm dann die weitere Versorgung.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 16/2022

Am Samstag, den 30.07.2022, führte uns das Einsatzstichwort "B-Mülleimer oder Papierkorb" zu der Bushaltestelle Nord in Wolfartsweier. Dort brannte ein Mülleimer, der mit einer Kübelspritze zügig von uns gelöscht werden konnte.

Schreiben Sie uns eine Nachricht

* Pflichtfeld
hCaptcha