Letzte Beiträge

Lustige Faschingsfeier bei den Feuerwehrzwergen

An unserem Thementag am 06.02.2024 feierten wir mit unseren Feuerwehrzwergen Fasching. Die Kinder kamen gut gelaunt mit ihren bunten Faschingskostümen in unser Feuerwehrhaus. Mit närrischen Spielen von „Die Reise nach Jerusalem“, über „Becher werfen“, „Luftballontanz“ und „Flüsterpost“ bis hin zu „Schokokuss-Wettessen“ verbrachten wir gemeinsam einen lustigen Thementag. Danach entließen wir unsere Feuerwehrzwerge gut gelaunt in die wohlverdienten Faschingsferien.
Am 26.02.2024 geht es dann mit unserem nächsten Themenblock weiter.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 4/2024

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden wir auf die BAB 8 in Fahrtrichtung Stuttgart zusammen mit der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, zu einem PKW Brand alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte kein Brand festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde von uns abgesichert und auslaufende Betriebsmittel mittels Ölbindemittel abgestreut. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Die Freiwillige Feuerwehr Karlsruhe Abteilung Wolfartsweier war mit einem Fahrzeug ca. 30 Minuten im Einsatz.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 3/2024

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden wir am Montag, den 29.01.2024 um 06:29 Uhr auf die L 623 alarmiert.

Das Fahrzeug kam vermutlich von der Straße ab, prallte in einen Grünstreifen und wurde von uns auf der Seite liegend vorgefunden.

Gemeinsam mit dem gleichzeitig eintreffenden Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

Durch Ersthelfer- Mitglieder der Feuerwehr Wettersbach - wurde der Fahrer bereits aus dem PKW befreit und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr erstversorgt und betreut. Durch uns wurde der Brandschutz sichergestellt, die Batterie abgeklemmt und die Unfallstelle ausgeleuchtet.

Nach rund 20 Minuten konnten wir die Einsatzstelle verlassen.

40 Jahre Jugendfeuerwehr Grötzingen

Am Sonntag, den 21. Februar lud die Jugendfeuerwehr Grötzingen anlässlich ihres 40 jährigen Jubiläums zu einer Jugendfeuerwehrralley zum Thema "Winter" durch Grötzingen ein. Beim Schneeschlauchkegelen, Christbaumweitwurf und Schmücken eines Christbaums mit Feuerwehrhandschuhen galt es Geschick und Teamgeist unter Beweis zu stellen. All dies meisterten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Wolfartsweier bravourös und sicherten sich den vierten von 12 Plätzen. Nach der Rallye wurden die Jugendlichen mit Currywurst und Pommes auf dem Grötzinger Rathausplatz beim dortigen Knutfest der Jugendfeuerwehr Grötzingen für ihre großartige Leistung bei eisigen Temperaturen belohnt.

Erfolgreiche Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr

Am Montag, dem 08. Januar 2024, fand die alljährliche Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr Karlsruhe Abteilung Wolfartsweier statt. Trotz eisiger Temperaturen zogen unsere Jugendlichen gemeinsam mit ihren Betreuern hochmotiviert durch die Straßen von Wolfartsweier.
Voller Tatendrang sammelten die Jugendlichen die am Straßenrand liegenden Bäume ein und hievten sie auf den Anhänger. Am Ende der Sammelaktion konnten sie stolz auf das stattliche Ergebnis von 169 gesammelten Bäumen blicken.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch allen Spendenden!

Einsatzbericht zu Einsatznummer 1/2024

Am frühen Morgen des 4. Januars wurden wir mit dem Einsatzstichwort „TH – Baum über Straße“ gemeinsam mit der Polizei ans Zündhütle alarmiert. Dort lag ein Baum quer über der Albert-Einstein-Straße und machte diese für Fahrzeuge unpassierbar. Der Baum wurde von uns mittels Kettensäge zerkleinert und danach entfernt, sodass die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Einsatzbericht zu Einsatznummer 26/2023

Am Nachmittag des 24.12.2023 wurden wir zu einem umgestürzten Baum, entlang der L623 in Richtung Grünwettersbach, alarmiert. Dieser wurde aufgrund der aktuellen Witterung entwurzelt und hatte sich in einer Baumkrone verfangen. Zur Beseitigung des Baumes musste die Drehleiter der Berufsfeuerwehr nachgefordert werden. Über den Korb der Drehleiter konnte der Baum dann schadenfrei entfernt und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Großübung im Neubau Wolfsgrün

"Kellerbrand - Steinkreuzstraße 14" - mit diesem Stichwort wurde die Freiwillige Feuerwehr Karlsruhe Abteilung Wolfartsweier am Samstag, den 02. Dezember mit zwei Fahrzeugen alarmiert.

Bei der Alarmierung handelte es sich jedoch um eine Übung im Neubaukomplex des Wohnquartiers Wolfsgrün in Wolfartsweier. An der Übung nahmen neben der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe Abteilung Wolfartsweier die Abteilungen Aue, Durlach, Grötzingen und Hohenwettersbach teil.

Angenommenes Übungsszenario war eine starke Verrauchung des Kellers sowie mehrere verletzte Personen, welche sich nicht mehr rechtzeitig aus dem Gebäude begeben konnten und somit von der Feuerwehr gerettet werden mussten.

Insgesamt wurde mit über 40 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden das Vorgehen bei einem Kellerbrand inklusive Menschenrettung über die Drehleiter geübt. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen in die weitläufigen Kellerräume vor und begannen auf zwei Kellerebenen mit der Suche nach noch im Gebäude verbliebenen Personen sowie der Ursache für die sehr starke Verrauchung. Parallel dazu wurden von weiteren Trupps mehrere Personen aus der Tiefgarage gerettet, welche beim Verlassen des Gebäudes in einen Kellerschacht abgestürzt waren. Das Übungsgeschehen wurde von der Berufsfeuerwehr Karlsruhe durch den Einsatzleit- und Direktionsdienst koordiniert und geführt.

Nach der Übung wurden die Fahrzeuge wieder gemeinsam einsatzbereit gemacht und bei einer Stärkung im Feuerwehrhaus Durlach für alle teilnehmenden Einsatzkräfte, konnte die erfolgreiche Übung reflektiert und die Kameradschaft zwischen den Abteilungen gestärkt werden.

Ein Dank gilt allen Kameradinnen und Kameraden, die an der Übung aktiv mitgewirkt haben, den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Wolfartsweier und Durlach, welche als Mimen unterstützt haben, der Berufsfeuerwehr Karlsruhe für die Einsatzleitung sowie der Weisenburger Bau GmbH und Ehret & Klein GmbH als Objektverantwortlichen für die Zurverfügungstellung des Objektes.

Ein besonderer Dank gilt Sascha Meier aus Durlach und Adrian Postweiler aus Wolfartsweier , welche gemeinsam das Übungsgeschehen erarbeitet und vorbereitet haben.

Ehrungen für langjährige Dienste innerhalb der Feuerwehr

Die ehrenamtliche Tätigkeit innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr lebt von Menschen, die unermüdlich, selbstlos und zu jeder Tageszeit Hilfe leisten im Dienst für die Bürgerinnen und Bürger. Dies fordert viel Engagement und die Bereitschaft, eine Menge Freizeit für das Wohl anderer zu entbehren.

Um so schöner ist es, wenn es Menschen gibt, die dieses Engagement mit vollem Herzblut über viele Jahre erbringen.

Diese wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit gilt es immer wieder angemessen wertzuschätzen. Eine solche Würdigung erhielten zwei unserer Feuerwehrmitglieder in feierlichem Rahmen bei der Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens des Landes Baden-Württemberg im Haus Solms in Karlsruhe. In einem offiziellen Teil richtete sich die Karlsruher Bürgermeisterin Frau
Lisbach zunächst mit Worten der Anerkennung und des Dankes an die zahlreichen zu ehrenden Feuerwehrangehörigen.

Daran schloss eine feierliche Überreichung der Feuerwehr-Ehrenzeichen, überbracht vom Kommandanten der Feuerwehr Karlsruhe, Herrn Geldner sowie Frau Lisbach mit freundlicher Unterstützung des ehemaligen Feuerwehrdezernenten Ullrich Eidenmüller, an.

Dabei wurde aus unserer Abteilung Hauptfeuerwehrfrau Stefanie Krogmann für 25 Jahre Engagement für die Freiwillige Feuerwehr geehrt und erhielt für ihre Dienste die Ehrennadel in Silber.

Die Ehrennadel in Gold in besonderer Ausführung erhielt Oberlöschmeister Joachim Supper für 50 Jahre treuen Dienst innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe.

Daran anschließend fand ein gemütlicher Ausklang mit viel Zeit zum geselligen Austausch der geehrten Feuerwehrleute untereinander und deren Begleitungen statt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Mitgliedern Stefanie Krogmann und Joachim Supper für ihre unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit innerhalb der Feuerwehr Karlsruhe, insbesondere für ihr Engagement innerhalb der Abteilung Wolfartsweier.

Schreiben Sie uns eine Nachricht

* Pflichtfeld
hCaptcha